Polen Rundreise ohne Flug

Polen • Polen

Polens Städte erleben - Danzig, Warschau, Krakau und Breslau. Kommen Sie mit uns auf Entdeckungsreise und sehen Sie die schönsten Städte Polens! Das Land ist reich an Geschichte, Architektur und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten.

Reisehighlights:

  • 4-Sterne-Hotels
  • Inklusive Eintrittsgelder und Führungen
  • Großes Besichtigungsprogramm

Reiseleitung:

  • deutsch
2 Erw. 7 Nächte p.P. z.B. am 17.08.2020 ab € 769,-
  • Frühstück
Buchungscode: GDNH04
Reisedaten:
Verfügbarkeit prüfen
Rundreise-Polen-Karte-Maris-Reisen

1. Tag: Anreise.

Individuelle Anreise nach Danzig und eigenständiger Transfer zum Hotel.

2. Tag: Danzig – Marienburg – Danzig (ca. 180 km).

Vormittags entdecken Sie bei einem Rundgang Danzig. Wunderschön sind die hohen, schmalen und kunstvoll verzierten Giebelhäuser, die einst reichen Kaufleuten gehörten. In der „Rechtstadt“ mit ihren vielen Toren sehen Sie u.a. den Artushof mit dem Neptun-Brunnen, das Goldene Tor am Königsweg und die beeindruckende Marienkirche. Die größte Backsteinkirche der Welt bietet mehr als 20.000 Menschen Platz. Dann geht es nach Zoppot, dem bekannten Bade- und Urlaubsort in traumhafter Lage am Meer mit kleinen Geschäften, Restaurants und Bars. Schon Marlene Dietrich und Josephine Baker flanierten auf der über 500 Meter langen Seebrücke, eine der längsten der Welt. In Oliwa besuchen Sie den bekannten Dom, dessen Orgel unglaubliche 7876 Pfeifen hat! Am Nachmittag fahren Sie nach Marienburg, von 1309 bis 1454 geistlicher und weltlicher Hauptsitz des Deutschen Ordens und heute UNESCO Weltkulturerbe. Die Pracht des viergeschossigen Großmeisterpalastes war im mittelalterlichen Europa nahezu einzigartig. Sehenswert sind auch das Goldene Tor aus dem späten 13. Jahrhundert, das Sommerrefektorium und die St. Anna Kirche mit den Gräbern von elf Großmeistern.

3. Tag: Danzig – Thorn – Warschau (ca. 430 km).

Nach dem Frühstück geht es nach Thorn, eine der schönsten polnischen Städte und Geburtsort von Nikolaus Kopernikus. In der zum UNESCO Weltkulturerbe erklärten Altstadt findet sich ein großartig erhaltenes mittelalterliches Stadtensemble mit etwa 350 Bauten von hohem kulturhistorischen Wert. Besonders hervorzuheben ist das prächtige Rathaus, eines der interessantesten Beispiele für gotische Architektur in Mitteleuropa. Bekannt ist Thorn aber auch für seine Lebkuchenspezialität, die Thorner Kathrinchen, die nach uralten Rezepten gebacken werden. Nach einem Rundgang durch die hübsche Stadt fahren Sie weiter nach Warschau.

Mehr lesen

4.Tag: Warschau – Krakau (ca. 300 km).

Heute erkunden Sie auf einer Stadtrundfahrt Warschau, die moderne Metropole Polens mit mehr als 2 Millionen Einwohnern. Sie sehen u.a. die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) mit den ausgezeichnet rekonstruierten Bürgerhäusern aus dem 14. Jh. und Teilen der mittelalterlichen Stadtmauer, die gotische St. Johannes Kathedrale, das Königsschloss, die 22 Meter hohe Sigismund-Säule und das Geburtshaus von Marie Curie. Danach geht es nach Krakau (2 Übernachtungen).

5.Tag: Krakau.

Krakau, die ehemalige Hauptstadt Polens, ist eine der schönsten Städte des Landes und untrennbar mit der polnischen Geschichte verknüpft. Mit ihrer Vielzahl an Bauwerken der Gotik, der Renaissance, des Barocks und späterer Epochen steht sie schon seit 1978 auf der Liste des UNESCO- Weltkulturerbes. Während des Stadtrundganges sehen Sie das aus dem Film „Schindlers Liste“ bekannte jüdische Viertel Kazimierz. Der prächtige Marktplatz ist einer der größten mittelalterlichen Marktplätze Europas. Hier befindet sich auch die beeindruckende gotische Marienkirche mit dem Hochaltar von Veit Stoß, eine der wertvollsten Krakauer Sehenswürdigkeiten. Auf dem Wawel Hügel regierten bis 1596 die polnischen Könige und die meisten von ihnen sind hier beigesetzt. Neben dem königlichen Schloss mit vielen Kunstwerken und architektonischen Besonderheiten gibt es Kirchen, Befestigungsanlagen und Verwaltungsgebäude in unterschiedlichen Stilen.

6.Tag: Krakau – Częstochowa/ Tschenstochau – Breslau (ca. 350 km).

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tschenstochau. Auf dem bekannten Hügel Jasna Gora besichtigen Sie das Paulinenkloster, eines der wichtigsten Zentren der Wallfahrt Polens. In der gotischen Kapelle ist das berühmte Gnadenbild Mariens, die „Schwarze Madonna“ aus dem 14. Jhd. zu sehen. Anschließend Weiterfahrt nach Breslau.

7.Tag: Breslau.

12 Inseln, 5 Flüssen und mehr als 150 Brücken verdankt Breslau den Beinamen „Polnisches Venedig“. Im Rahmen der Stadtführung sehen Sie u.a. das gotische Rathaus und die zahlreichen farbenfrohen Häuser am großen Marktplatz im Herzen der Stadt, die Oper und das berühmte Hotel Monopol im neobarocken Stil. In der 300 Jahre alten Universität besichtigen Sie die kunstvoll ausgemalte Leopoldina-Aula, einer der wertvollsten Barockräume Polens.

8.Tag: Abreise.

Indidviduelle Rückreise ab Hotel in Breslau.

Weniger lesen

Ihre geplanten Hotels (Landeskategorie, Änderungen vorbehalten)

  • Danzig: Novotel Gdansk Centrum
  • Warschau: Hotel Golden Tulip Warsaw Centrum
  • Krakau: Hotel Astoria Gold
  • Breslau: Q Hotel Plus

    Ihre Verpflegung besteht aus:

    • Frühstück
    • 7 Übernachtungen in 3-4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer
    • 7x Frühstück
    • Rundreise im komfortablen Reisebus
    • Führungen in Danzig, Marienburg, Thorn, Warschau, Krakau, Breslau
    • Eintrittsgelder: Marienkirche in Danzig und Krakau, Dom in Oliwa, Marienburg, Königsschloss Wawel (Königliche Gemächer), Kloster Tschenstochau, Aula Leopoldina
    • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
    • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
    • Notwendig werdende Änderungen, die zumutbar sind und den Charakter der Reise nicht verändern, bleiben vorbehalten.
    • Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

    Zur Einreise nach Polen benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
    Staatsangehörige anderer Länder informieren sich bitte bei der zuständigen Botschaft über ihre jeweiligen Einreisebestimmungen.

    Unsere Reiseempfehlungen