Schottland Rundreisen

Kilt und Distel, Whisky und Schafe – all dies sind Assoziationen, die Sie vielleicht haben werden, wenn sie an Schottland denken. Doch das Land im Norden Großbritanniens hat soviel mehr zu bieten, angefangen bei atemberaubenden Landschaften und monumentalen Bauwerken bis hin zu freundlichen Menschen und gutem Essen. Vor allem eine Schottland Rundreise eignet sich hervorragend dazu, Land und Leute kennenzulernen. Von den sanften, grünen Wiesen im schottischen Süden bis hin zu den rauen Highlands und der stürmischen See im Norden, werden Sie bei einer Schottland Rundreise ein vielfältiges, ursprüngliches Land entdecken, das Sie auf jeden Fall begeistern wird.

Anreise zur Schottland Rundreise

Am komfortabelsten reist man mit dem Flugzeug nach Schottland. Zahlreiche Fluggesellschaften fliegen die Flughäfen in Edinburgh, Glasgow, Inverness oder Aberdeen direkt an. Manche Flüge werden allerdings auch mit Zwischenstopp und Umsteigen in London, Manchester oder Birmingham angeboten. Die durchschnittliche Flugdauer beträgt – je nach angepeiltem Reiseziel – zwei Stunden.

Sehenswürdigkeiten auf Schottland Rundreisen

Egal, was Sie als Startpunkt für Ihre Schottland Rundreise wählen, die Hauptstadt Edinburgh dürfen Sie nicht versäumen. Besichtigen Sie das Königsschloss oder genießen Sie den Ausblick auf die Stadt von Calton Hill aus, wo sich unter anderem das Nelson Denkmal befindet. Bummeln Sie durch die Altstadt, um später den immer noch von der britischen Königsfamilie genutzten Palast von Holyrood zu besuchen. Direkt gegenüber befindet sich auch das sehenswerte schottische Parlamentsgebäude, das durch seine moderne Architektur besticht. Ein weiteres Highlight jeder Schottland Rundreise ist eine Bootstour auf dem Loch Ness, dem berühmten geheimnisvollen See, in dem das ebenso berühmte Ungeheuer Nessie leben soll. Direkt am Ufer dieses dunklen Gewässers liegt Urquhart Castle, eine eindrucksvolle Burgruine mit bewegter Geschichte. Ein weiterer geschichtsträchtiger Ort, der Teil Ihrer Schottland Rundreise sein sollte, ist Stirling Castle. Die intakt gebliebene Burg wartet mit beeindruckenden Gebäuden und einer ebenso interessanten Vergangenheit auf. Wem der Sinn mehr nach etwas Modernem steht, dem sei auf seiner Schottland Rundreise ein Besuch des Falkirk Wheel, einem technisch interessanten Schiffshebewerk, oder der Kelpies, zwei stählernen Skulpturen in Form von Pferdeköpfen, angeraten. Sollten Sie sportlich aktiv sein, dann lohnt sich ein Abstecher zum Ben Nevis, dem höchsten Berg des Landes. Nicht weit davon entfernt befinden sich die Steal Falls, die zweithöchsten Wasserfälle Schottlands, idyllisch in den Highlands gelegen. Wenn Ihnen rauere klimatische Verhältnisse während Ihrer Schottland Rundreise nichts ausmachen, dann könnten Sie über einen Besuch von Skara Brae nachdenken. Der Ort mit dem ungewöhnlichen Namen befindet sich auf der Insel Mainland, die Teil der Inselgruppe der Orkneys ist und nördlich von Schottland liegt. Skara Brae selbst ist eine von Archäologen freigelegte Siedlung aus der Jungsteinzeit, die ein weiteres Highlight jeder Schottland Rundreise ist. Sehenswert sind auch die Überreste mittelalterlicher Abteien wie Melrose oder Dryburgh Abbey. Ein Besuch dieser früher sehr wichtigen geistlichen Stätten sollte bei keiner Schottland Rundreise fehlen.

Geschichte von Schottland

Viele der heute noch zu besichtigenden Bauten und Ruinen verdanken ihre Existenz der bewegten schottischen Geschichte, wie Sie sicherlich bei einer Schottland Rundreise erfahren werden. Kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den englischen und schottischen Königen und anderen Adeligen waren an der Tagesordnung. Dies führte beispielsweise dazu, dass einige der geistlichen Stätten im Grenzgebiet, die Sie bei Ihrer Schottland Rundreise nicht versäumen sollten, niedergebrannt wurden. Aber auch Rivalitäten zwischen schottischen Clans- Großfamilien mit teilweise beachtlichem Landbesitz – waren keine Seltenheit. Sie führten unter anderem zur Sprengung von Urquhart Castle am Loch Ness. Seit 1707 gehört das Land der Kilts und Dudelsäcke offiziell zu England und genauso alt sind auch die Unabhängigkeitsbestrebungen vieler Schotten. Seit 1999 hat das Land wieder sein eigenes Parlament, das sich um innenpolitische Angelegenheiten kümmert. Beim letzten Referendum stimmte jedoch eine knappe Mehrheit der Wahlberechtigten für den Verbleib Schottlands in Großbritannien. Bei Ihrer Schottland Rundreise werden Sie auch feststellen, dass viele Schotten tendenziell EU-freundlich sind. Auch wenn vor allem die junge schottische Bevölkerung modern eingestellt ist, hat sich doch eine alte, gesellschaftliche Institution erhalten, nämlich die Clans. Gerade die großen Familienverbände in den Highlands haben immer noch ihr Oberhaupt, ihren alten Familiensitz und praktizieren immer noch die Tradition der Highland Games, von denen jedes Jahr bis zu 100 verschiedene stattfinden, sicherlich auch in der Nähe einer Ihrer Aufenthaltsorte während Ihrer Schottland Rundreise. Anlässlich der Highland Games versammelt man sich zu sportlichen Wettkämpfen, bei denen auch Schautänze und Dudelsackmusik nicht fehlen dürfen.

Wissenswert für Schottland Rundreisen

Die Währung, die Sie für Ihre Schottland Rundreise benötigen, ist das Pfund Sterling, das in ganz Großbritannien gilt. Denken Sie auch daran, dass Großbritannien neben einer anderen Währung auch immer noch ein anderes Steckdosensystem verwendet. Damit Ihre Elektro- und Mobilgeräte während Ihrer Schottland Rundreise funktionstüchtig bleiben, sollte ein passender Steckdosen-Adapter zu Ihrem Reisegepäck gehören.

Expertentipp für Schottland Rundreisen

Schottland Rundreise mit Anglea Andresen

Nun fragen Sie sich vielleicht, wie kommt man bloß auf die Idee nach Schottland zu fahren? Schlechtes Wetter, eine geschichtsträchtige Vergangenheit und Schafe, das ist allseits bekannt. Aber es gibt tatsächlich mehr: wundervolle, gastfreundliche Mensche, malerische Naturlandschaften und spannende Sehenswürdigkeiten.

Erkunden Sie die liebliche Seen- und Hügellandschaft der teilweise schneebedeckten Highlands und das imposante Glenfinnan-Viadukt. Fahren Sie durch das malerische Tal von Glencoe und statten Sie den makellosen weißen Sandstränden im hohen Norden einen Besuch ab. Der bekannte Inverewe Garden, einer der nördlichst gelegenen botanischen Gärten der Welt ist ebenfalls einen Abstecher wert. Ganz im Nordwesten liegt die einzigartige Inselgruppe der Hebriden. Zwischendurch genießen Sie einen edlen Tropfen in einer der zahlreichen Whisky-Destillerien. Und verpassen Sie nicht die Hauptstadt Edinburgh, die zu Recht von Theodor Fontane aufgrund seiner Kulturreichtümer als "Athen des Nordens" bezeichnet wurde.

Buchen Sie jetzt Ihre Schottland Rundreise und das garantiert mit schottischem Flair!

Herzliche Grüße
Ihre Angela Andresen

reiseexperte-angela-andresen

Sehenswertes bei Schottland Rundreisen

schottland-rundreisen-maris-reisen-sehenswert-europa-burg

Schottland Rundreisen bieten vor allem spektakuläre Natur-Sehenswürdigkeiten. Erkunden Sie:

  • Edinburgh: Hauptstadt Schottlands, die viel Kultur und Geschichte bietet.
  • Loch Ness: mysteriöser See, in dem sich laut Legende ein Monster befindet.
  • Stirling Castle: gut erhaltene Königsburg mit bewegter Geschichte.
  • Skara Brae: jungsteinzeitliche Siedlung auf den Orkneys.
  • Falkirk Wheel: modernes Schiffshebewerk mit weltweit einzigartiger Funktionsweise.
  • Highlands: berühmte Landschaft im Norden Schottlands, ideal zum Wandern.

Beste Reisezeit für Schottland Rundreisen

Der beste Zeitpunkt für Ihre Schottland Rundreise sind die Sommermonate Juni bis September, da sie dann die wärmsten Temperaturen um die 20 Grad Celsius erwarten dürfen.

Generell ist das Wetter in Schottland, bedingt durch seine Lage im Norden, unbeständig und deutlich kühler als im Rest Großbritanniens. Mit häufigen, aber immerhin oft sehr kurzen Regenschauern müssen Sie bei einer Schottland Rundreise immer rechnen. Praktische, regenabweisende Kleidung, gerade wenn Sie sich in der großartigen Natur Schottlands aufhalten möchten, ist ein Muss.

Auch wenn die Sonne scheint, kann der Wind gerade in Küstenregionen kalt sein. Tendenziell werden Sie an der Westküste höhere Temperaturen als an der Ostküste vorfinden, da der Golfstrom das Meer im Westen stärker erwärmt. Es kann nicht schaden, dies bei der Planung Ihrer Schottland Rundreise miteinzukalkulieren.

schottland-rundreisen-maris-reisen-klima-europa-meerblick

Schottland Rundreisen

Wir verwenden aus technischen Gründen und zu Marketingzwecken Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit dem Verfahren einverstanden.